KIENBURG

Die Kienburg wurde im zweiten Weltkrieg von einer Fliegerbombe getroffen. Die bereits seit Anfang des 16. Jahrhunderts unbewohnbare Burg wurde dadurch zerstört.
Anfahrt: B108 zwischen Lienz und Matrei in Osttirol, am orographisch rechten Ufer der Isel.
Parken: am Strassenrand
Zugang: wegen Einsturzgefahr ist die Ruine gesperrt, es gibt auch keinen offiziellen Zugang mehr.
zuletzt besucht: 23.04.2013, 11.05.2013

Geografische Länge 12° 35' 59"
Geografische Breite 46° 55' 08"

Lage der Ruine auf Google Maps Burgenseite Burgen Austria Wikipedia  
     

RUINE KIENBURG BEGEHUNG MIT GENEHMIGUNG